Umwelttipps

 

Flyer der Bayerischen Staatsregierung

 

Elektrobiologie

  Drahtloskopfhörer     Freisprecheinrichtungen     strahlungsarme kabellose Telefone

Die Zeit läßt sich nicht zurückdrehen - Handys, PCs und Fernseher gehören zu unserem Leben. Aber man kann die Belastung so weit es geht minimieren. Mit ein paar ganz einfachen Tipps kann man viel bewirken:

  • Der wichtigste und einfachste: Schalten Sie Ihr Handy aus, wenn Sie es nicht benötigen!
  • Wenn Sie zu Hause auf dem Handy angerufen werden, führen Sie das Gespräch über das Festnetz fort.
  • Wenn SIe im parkenden Auto per Handy telefonieren wollen - steigen Sie aus! Das Auto (Faraday´scher Käfig) hat eine abschirmende Wirkung und deshalb sendet und empfängt das Handy "auf höchster Stufe".
  • Sorgen Sie besonders im Schlafzimmer für Elektro-Smog-Ruhe: Statt Radiowecker Funkwecker benutzen, keine sog. Touch-Lampen benutzen, niemals Fernseher oder DVD auf Stand-By-Modus die Nacht über laufen lassen.....................je weniger stromführende E-Technik im Schlafzimmer, desto ruhiger und erholsamer Ihr Schlaf.
  • Besonders Kinder und Jugendliche haben das komplette Elektro-Equipment (Fernseher, DVD, Video, PC, Drucker, Scanner  etc.) im gleichen Raum, in welchem sie schlafen. Hier hilft nur konsequentes Abschalten - z. B. mit Hilfe einer Energiespar-Leiste.

Baubiologie 

 Schimmel in der Wohnung Teil I      Schimmel in der Wohnung Teil II      Schimmel in der Wohnung Teil III

  Kellerräume richtig lüften                Dämmung durch trockenes Mauerwerk 

 Wärmebrücken durch vorstehende Bodenplatten      Wärmebrücke Betonteil

Mehr Ratschläge für diese und andere Probleme rund um Energie, Gesundheit, 
Wohnen und Bauen, sowie Natur und Technik erhalten Sie beim 
Landshuter Umweltzentrum e.V. und auf der 
Landshuter Umweltmesse 2010 von Do. 18.03. bis So. 21.03.2010, 
täglich von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt.