Klima-Wald

Der 1. Landshuter Klima-Wald

Sehr geehrte Damen und Herren,

um vor Ort ein wirkungsvolles Zeichen für den Klimaschutz zu setzen, begann das Landshuter Umweltzentrum e. V. im Jahre 2008 in Landshut-Siebensee, den 1. Landshuter Klima-Wald anzulegen. Die Stadtwerke Landshut stellten dazu eine früher landwirtschaftlich genutzte Fläche in einem Trinkwasserschutzgebiet, die nun aufgeforstet werden soll und langfristig keiner Bewirtschaftung unterliegt, zur Verfügung. Das Landshuter Umweltzentrum e. V. bietet damit jedem Menschen die Möglichkeit, mit dem Erwerb einer "Klima-Wald-Aktie" einen Beitrag zum Schutz von Klima und Umwelt zu leisten und eine Verminderung der CO²-Belastung zu erreichen.
Einmal jährlich findet ein Baumpflanztag statt, an dem jeder „Aktionär“ die Gelegenheit hat, Bäume selbst zu pflanzen. Zusätzlich werden auch weitere Veranstaltungen im Klima-Wald durchgeführt, insbesondere der „Abend im Klima-Wald“ im Rahmen der Landshuter „Nacht der Umwelt“.
„Klima-Wald-Aktien“ eignen sich hervorragend als besonderes und individuelles Geschenk für eine lebenswerte Zukunft und werden dazu gerne genutzt. Einige Firmen haben diese Möglichkeit bereits für ihre Kundenbindung entdeckt. So wird den Kunden nach der erfolgreichen Erfüllung des Vertrages eine Klima-Wald-Aktie ausgehändigt. Sie würden dadurch das umweltpolitische Engagement Ihrer Firma hervorheben, die durch ihre Produkte oder Dienstleistungen entstandenen 
CO²-Freisetzungen ausgleichen und Verantwortung für die Zukunft übernehmen.
Ihre Kunden hätten mit der Klima-Wald-Aktie ein dauerhaftes Dokument in Händen, welches fortwährend an die Nachhaltigkeit des Projektes "Klima-Wald" und auch an Ihr Unternehmen erinnert.
Eine Baum-Patenschaft wird gegen eine Spende in Höhe von 10,00 Euro ermöglicht.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen
Andrea Lapper, Vorsitzende Landshuter Umweltzentrum e. V.
Rudolf Schnur, Vorsitzender Landshuter Umweltzentrum e. V.
 

Die „Gute Schokolade“

Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet hat mit „Die Gute Schokolde“ ein Produkt auf den Markt gebracht, das fair gehandelt und klimaneutral hergestellt ist. Die Milchschokolade wird in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Schokoladen-Hersteller Chocolats Halba produziert.
Die Menge an 
CO², die bei der Herstellung und beim Transport der Schokolade erzeugt wird, wird kompensiert: Eine Tafel dieser Schokolade verursacht von der Kakao-Bohne bis hin zum Transport zum Endverbraucher ca. 300 g CO². Chocolats Halba pflanzt für 1.000 Tafeln Schokolade einen Baum, der während seines gesamten Lebens ca. 300 kg CO² binden kann. Somit ist die Produktion dieser Schokolade insgesamt CO²-neutral.
Für das Fair Trade Produkt bezieht Chocolats Halba die Kakao-Bohnen ausschließlich aus Fair Trade Kooperativen. Mit den Mehreinnahmen aus dem Fair Trade Handel werden soziale Projekte für die Kakao-Bauern finanziert, um ihre Lebensbedingungen zu verbessern.
Die Idee zu dieser Schokolade hatten die Kinder von der Schülerinitiative Plant-for-the-Planet. Dort engagieren sich inzwischen bereits mehr als 100.000 Kinder in fast 200 Ländern mit dem Ziel, bis 2020 1.000 Milliarden Bäume für einen 
CO²-Ausgleich zu pflanzen und damit die Folgen der Klima-Krise abzumildern. Jeder Baum kann durchschnittlich 10 kg CO² pro Jahr binden.
Seit 2011 kooperiert das Landshuter Umweltzentrum mit Plant-for-the-Planet und hat in diesem Rahmen 2012 zwei Akademien organisiert und ausgerichtet, bei denen Kinder aus Stadt und Landkreis Landshut zu „Botschaftern für Klimagerechtigkeit“ ausgebildet wurden. Im Rahmen dieser Kooperation verkauft das Landshuter Umweltzentrum e. V. nun auch „Die Gute Schokolade“ zum Preis von 1 Euro pro Tafel in der Geschäftsstelle in der Jodoksgasse 589 in 84028 Landshut.
Mit dem Kauf dieser Schokolade lässt sich nicht nur Freude bei allen Naschkatzen bereiten, sondern gleichzeitig auch noch Gutes für die Umwelt tun, ganz nach dem Motto „Gut ist, wer Gutes tut.“
 

Klima-Wald Aktien

Um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen, wurde 2008 in Siebensee, Landshut, der erste Landshuter Klima-Wald gepflanzt. Hierbei handelt es sich um früher landwirtschaftlich genutzte Flächen in einem Wasserschutzgebiet, die nun aufgeforstet werden sollen und langfristig keiner Bewirtschaftung unterliegen. Das Landshuter Umweltzentrum e. V. bietet aktiven Bürgern die Möglichkeit, mit dem Erwerb einer "Klima-Wald-Aktie" einen Baum zu pflanzen oder zu lassen und so die CO²-Emission nachhaltig zu verringern. Einmal im Jahr findet ein Baumpflanztag Baumpflanztag statt, an dem jeder Klimaschutz-Pate die Gelegenheit haben wird, seinen Baum selbst zu pflanzen. Im Rahmen der Landshuter Umweltmesse besteht auch die Möglichkeit,  Kima-Wald-Aktien zu erwerben. 

Der Klimawald entsteht mit der freundlichen Unterstützung durch die Landshuter Stadtwerke




Werden Sie Klima-Wald-Aktionär! 
Für nur 10 Euro erhalten Sie eine tägliche Ausschüttung in 
Form von Sauerstoff sowie mehr als 100 Jahre "wachsenden Gewinn" 
für künftige Generationen.

Verschenken Sie eine Klima-Wald-Aktie an 
Ihre Kinder, Enkelkinder, Freunde, Bekannte, Kunden ...
für eine saubere und gesunde Umwelt!

Hier können Sie Ihre Klima-Wald-Aktien
online ordern (Bestellformular)

 

 

 

Wir möchten auch auf Dienstleister für CO² Ausgleichsberechnung hinweisen.
Die spezialisierten Unternehmen:

Atmosfair, MyClimate und GoClimate sind uneingeschränkt empfehlenswert.
 
Diese Unternehmen erfüllen alle Qualitätsstandards und unterstützen ausschließlich Projekte, die mit dem Gold Standard zertifiziert sind.
Der Gold-Standard ist ein Qualitätsstandard für CO² Kompensationsprojekte, der sicherstellt, dass die Klimaschutzprojekte den derzeit höchsten Ansprüchen entsprechen.

 

   Unsere Klima-Wald-Aktionäre (Liste im neuen Fenster) tragen zu einer gesunden und sauberen Umwelt bei!    

                                                  

Das Autohaus Hubauer übergibt Klima-Aktien an Neuwagen-Käufer
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)
 

   Pressebericht